Ein Fluss schlägt Wellen

 

 

Wer ist Greg Schwipps? Ein Autor, der mit allen Wassern gewaschen ist, ein amerikanischer Professor, der Bücher schreibt mit so überzeugenden Titeln wie “Fishing For Dummies” und “What This River Keeps”. Geht es ums Angeln oder darum, die Tradition im Literaturbetrieb fortzusetzen, die John Steinbeck einst angestoßen hat? Greg Schwipps ist auf einer Farm in Indiana aufgewachsen, brillierte hier auch mit ersten Publikationen in Magazinen und hat dann sein erstes Buch veröffentlicht, das weit über seinen Erfahrungsbereich hinaus bekannt geworden ist. Was ist er – ein Naturbursche mit literarischen Ambitionen, einer, der der Welt den Spiegel vorhält? Er gibt sich keinesfalls damit zufrieden, ein beschauliches Leben zu führen, doch daraus schöpft er seine Energie, der Erfolg gibt ihm recht. Schon ein Jahr nach seinem Debüt als Autor in Buchform hat er eine Auszeichnung bekommen, einen Autorenpreis auf lokaler Ebene, der die Söhne der Heimat berühmt machen soll. Alles bleibt irgendwie im Rahmen und findet doch Beachtung über die Grenzen der friedlichen Welt hinaus, Greg Schwipps hat Furore gemacht, seine Heimat kann stolz auf ihn sein. In Zukunft wird sicher noch einiges von ihm zu hören sein, Greg Schwipps räumt dem Fischen an einem Fluss in Indiana einen bedeutenden Platz in der Weltgeschichte ein.

Interessantes